Hubert-Fichte-Studien

Bd. 1: Michael Fisch: Verwörterung der Welt  Über die Bedeutung des Reisens für Leben und Werk von Hubert Fichte
Bd. 2: Jan-Frederik Bandel: Hubert Fichte: Hotel Garni, Doppelzimmer
Bd. 3: Jan-Frederik Bandel: Fast glaubwürdige Geschichten  Über Hubert Fichte
Bd. 4: Michael Fisch: Gesten und Gespräche  Über Hubert Fichte
Bd. 5: Jan-Frederik Bandel (Hrsg.): Tage des Lesens  Hubert Fichtes Geschichte der Empfindlichkeit
Bd. 6: Hubert Fichte: Lustverlust  Ansichten eines alten Mannes
Bd. 7: Jan-Frederik Bandel: Nachwörter  Zum poetischen Verfahren Hubert Fichtes
Bd. 8: Rainer Guldin: Spiegelgeschichten  Zu Hubert Fichtes und Hans Henny Jahnns Thomas Chatterton


Außerhalb der Reihe erschienen:
Hubert Fichte, Jean Genet   [Interview]  (franz./deutsch) Mit Photos von Leonore Mau
Hubert Fichte, Jean Genet: Ein Interview

Bernhard Albers: Ich ist ein anderer  Rimbaud · George · Fichte
Bernhard Albers: Der Mensch ist nichts  Hubert Fichte in seiner Zeit

 

 

 
Bernhard Albers
Der Mensch ist nichts

Hubert Fichte in seiner Zeit
Eine Polemik
(Rimbaud-Taschenbuch Nr. 100)
11 Abb., 40 S., fadengeh. Klappenbrosch., 2016
ISBN 978-3-89086-355-9 ISBN 3890863558
€ 20,-   beim Verlag bestellen
 
 

 

Inhalt:

1   Hans Henny Jahnn

2   Die zweite Schuld

3   «Wir können nicht lieben.»

4   Leonore Mau

5   «Leben, um eine Form der Darstellung zu erreichen.»

6   Die Edition

7   Marcel Proust

8   Im Feuilletonzeitalter

9   Agadir

 

Alle Titel von Bernhard Albers

Weitere Rimbaud-Taschenbücher

 

 

 

 
Bernhard Albers
Ich ist ein anderer

Rimbaud · George · Fichte
20 Abb., 64 S., Klappenbrosch., 2012
ISBN 978-3-89086-458-7 ISBN 3890864589
€ 18,-   beim Verlag bestellen
 
 

 

Inhalt:

Prolog    Ein Komponist und sein Mäzen
         Wagner und Ludwig II.

1. Kapitel    Eine Zeit in der Hölle
         Rimbaud und Verlaine

Exkurs 1    Das klassische Leben
         Wilhelm von Gloeden

2. Kapitel    Die Zwillingsbrüder
         George und Hofmannsthal

Exkurs 2    Die Wonnen der Gewöhnlichkeit
         Thomas Mann

Exkurs 3    Das Doppelgrab I
         Hans Henny Jahnn

Exkurs 4    Das Doppelgrab II
         Julien Green

Exkurs 5    Wir können nicht lieben
         Rolf. Angestellter

3. Kapitel    Eine glückliche Liebe
         Fichte und Mau

Epilog    Ein Komponist und seine Stimme
         Britten und Pears

 
Arthur Rimbaud
Wilhelm von Gloeden
Stefan George
Thomas Mann
Hans Henny Jahnn
Hubert Fichte

Alle Titel von Bernhard Albers

 

 

 
Rainer Guldin
Spiegelgeschichten

Zu Hubert Fichtes und Hans Henny Jahnns Thomas Chatterton
(Hubert-Fichte-Studien Bd. 8)
(Rimbaud-Taschenbuch Nr. 65)
152 S., brosch., 2010
ISBN 978-3-89086-961-2 ISBN 3890869610
€ 25,-   beim Verlag bestellen
 
 

 

Aus dem Inhalt:

Einführung

  1. Hans Henny Jahnns Thomas Chatterton:
    Düsterkeit und Abtrünnigkeit
  2. «Fifty-fifty»: Zur Bedeutung des Doubles
    und der Verdoppelung
  3. Hubert Fichtes Chatterton und Chatterton:
    Aufruhr und Profanation
  4. «Die Spur des dunklen Engels»:
    Biographische und intertextuelle Motive
  5. Ernst Penzoldts Der arme Chatterton:
    Ambivalenz und Verspieltheit

Schluss
 

Weitere Rimbaud-Taschenbücher

 

 

 
reinlesen
Jan-Frederik Bandel
Nachwörter

Zum poetischen Verfahren Hubert Fichtes
(Hubert-Fichte-Studien Bd. 7)
304 S., geb., 2008
ISBN 978-3-89086-552-2 ISBN 3890865526
€ 39,-   beim Verlag bestellen
 
 

 

Inhalt

1. Rückkopplung. Zum Umgang mit der Literatur Hubert Fichtes
1.1 Nachwörter. Vorspiel im Star-Club
1.2 Das Leben, ein Roman. Poetologische Szenen I
1.3 Transformation. Lektüremodell I
1.4 Autobiografik und Roman. Lektüremodell II
1.5 Rettende Wörter. Poetologische Szenen II

2. Von Worten und Menschen. Effekt- und Gewaltfragen
2.1 Gespenster. Rückkopplungseffekte I
2.2 Existenzexperimente. Poetik der Autofiktion
2.3 Raddatz' Gegendarstellung. Rückkopplungseffekte II
2.4 Mephisto-Variationen. Exkurs zum Schlüsselroman
2.5 Mordwerkzeuge. Referenz und Sprachkritik

3. Kunstfigur, mehrfachbelichtet. Figuren der Anderen
3.1 Menschliche Komödie. Von der Lehranalyse zum Interview
3.2 Simulierte Mündlichkeit. Authentizitätseffekte
3.3 Wolli, Kunstfigur. Rückkopplungseffekte III
3.4 Wolli, mehrfachbelichtet. Verweisnetze I

4. Hybride Formen. Strategien der Ambiguität
4.1 Hybridisierungen. Strategien der Ambiguität I
4.2 Hotel Garni, Doppelzimmer. Die Erkenntnisfalle
4.3 In der Drehtür. Strategien der Ambiguität II
4.4 Flimmerig und unbestimmt. Verweisnetze II
4.5 Wie hermetisch ist die Palette? Verweisnetze III
4.6 Plädoyer für Jäcki. Postscriptum

Verwendete Literatur
Anmerkungen

 

Weitere Titel von Jan-Frederik Bandel

 

 

 
Hubert Fichte
Lustverlust

Ansichten eines alten Mannes
1972–1982
(Hubert-Fichte-Studien Bd. 6)
(Rimbaud-Taschenbuch Nr. 33)
84 S., brosch., 2007
ISBN 978-3-89086-642-0 ISBN 3890866425
€ 20,-   beim Verlag bestellen
 
 

 

Hier handelt es sich um das Interview mit dem sechzigjährigen Angestellten «Rolf», das 1972 geführt wurde. Fichte hatte Heinz Sachs, so sein wirklicher Name, 1964 kennengelernt. Da Fichte bei der Verschriftlichung die Fragen geschickt wegzulassen wusste, nimmt das Interview als exemplarischer Lebenslauf den Charakter eines inneren Monologs an, was auf mich bei Erscheinen einen grossen Eindruck machte. Vom § 175 hatte ich erst im Jahr seiner Abschaffung gehört. Da war ich achtzehn Jahr alt, mit einem, in dieser Hinsicht, enormen Informationsbedürfnis.

Bernhard Albers

Weitere Rimbaud-Taschenbücher

 

 

 

 
Jan-Frederik Bandel (Hrsg.)
Tage des Lesens

Hubert Fichtes Geschichte der Empfindlichkeit
(Hubert-Fichte-Studien Bd. 5)
(Rimbaud-Taschenbuch Nr. 42)
160 S., brosch., 2006
ISBN 978-3-89086-600-0 ISBN 389086600X
€ 20,-   beim Verlag bestellen
 
 

 

 
Inhalt:

Jan-Frederik Bandel:
«Ich möchte sie eigentlich nicht veröffentlichen.» Zur Genese und Edition von Hubert Fichtes Geschichte der Empfindlichkeit. Einleitung

Mario Fuhse:
Von der Utopie über deren Scheitern zur Utopie. Zum Konzept der Geschichte der Empfindlichkeit von Hubert Fichte

Roland Spahr:
Eine Ästhetik des Fließens. Zum Abschluss der Geschichte der Empfindlichkeit

Robert M. Gillett:
Geschichten einer Geschichte. [Text]kritische Anmerkungen am Rande von Hubert Fichtes Die schwarze Stadt

Gerd Schäfer:
Neudeutsche Wälder, oder: Mutmaßungen über Hubert Fichte. Tage des Lesens, eine Geschichte der Empfindlichkeit und Nächte des Ahnens

Anhang
Die Geschichte der Empfindlichkeit – Chronologische Übersicht der erschienenen Bände

Beiträger
Anmerkungen

 
Weitere Titel von Jan-Frederik Bandel

Weitere Rimbaud-Taschenbücher

 

 
Michael Fisch
Gesten und Gespräche

Über Hubert Fichte
(Hubert-Fichte-Studien Bd. 4)
(Rimbaud-Taschenbuch Nr. 44)
128 S., brosch., 2005
ISBN 978-3-89086-615-4 ISBN 3890866158
€ 20,-   beim Verlag bestellen
 
 

 

Inhalt

I Gesten und Gespräche
Vorbemerkung

II Verwörterung der Welt
Herbert Jäger, Hermann Peter Piwitt und Josef Winkler im Gespräch über Hubert Fichte. Moderation: Michael Fisch
1 Einführung
2 Vorstellung von Josef Winkler
3 Gespräch mit Josef Winkler
4 Vorstellung von Hermann Peter Piwitt
5 Lesung von Hermann Peter Piwitt
6 Gespräch mit Hermann Peter Piwitt
7 Vorstellung von Herbert Jäger
8 Gespräch mit Herbert Jäger
9 Abschlussdiskussion

III Modellformen der Psyche
Von der Sprache der Wissenschaften und der Fundierung des Poetischen bei Hubert Fichte
1 Poetische Anthropologie
2 Angst und Forschung
3 Wahrheit und Lüge
4 Modellformen der Psyche
5 Heilige Männer
6 Explosion der Forschung
7 Material und Empfindlichkeit
8 Sexualität und Gewalt
9 Reiseempfindungen

IV Der halbgeschmeckten Lust mehr reife Früchte
Hubert Fichtes Rezeption des literarischen und musikalischen Barocks, vornehmlich des Werkes von Daniel Casper von Lohenstein
1 Verwörterung der Welt
2 Homosexualität und Literatur
3 Aggression und Empfindlichkeit
4 Lohensteins Trauerspiele
5 Mit Lohenstein gegen Luther
6 Rezeption und Psychologie
7 Lohensteins Agrippina und Fichtes Interpretation
8 Monteverdis Musik
9 Monteverdi und der musikalische Barock

Anmerkungen

 
Weitere Rimbaud-Taschenbücher

 
Jan-Frederik Bandel
Fast glaubwürdige Geschichten

Über Hubert Fichte
(Hubert-Fichte-Studien Bd. 3)
356 S., brosch., 2005
ISBN 978-3-89086-645-1 ISBN 389086645X
€ 40,-   beim Verlag bestellen
 
 

 

 
Inhalt:

I. Spökenkiekerei und Betriebsamkeit

Gespräch mit Herbert Jäger.
Herbert Jäger: Versuch über die Pubertät. Brief an Hubert Fichte, 1. August 1974.
Ulrich Krause: Hubert Fichte. Ein neuer Erzähler.
Gespräch mit Ulrich Krause.
Gespräch mit Hans Christoph Buch.
Gespräch mit Hermann Peter Piwitt.
Günter Guben: Eine fast glaubwürdige Geschichte von Hubert Fichte.

II. In Wollis Welt

Wolli Köhler: H.F.
Ein langes Gespräch mit Wolli und Linda Köhler.
Wolli Köhler: Lebenslauf eines roten Krokodils.
Jim Wafer: Narrative Therapy.
Gespräch mit Renate Durand.
Gespräch mit Peggy Parnass.

III. Fichte lesen, Fichte hören

Brigitte Kronauer: Dankeswort. Hubert Fichte Preis 1998.
Gespräch mit Kathrin Röggla.
Gespräch mit Klaus Sander.

Autoren und Gesprächspartner

Anmerkungen

 
Weitere Titel von Jan-Frederik Bandel

 

 
Jan-Frederik Bandel
Hubert Fichte:
Hotel Garni, Doppelzimmer

(Hubert-Fichte-Studien Bd. 2)
88 S., brosch., 2004
ISBN 978-3-89086-650-5 ISBN 3890866506
€ 20,-   beim Verlag bestellen

Hubert Fichte

 

 
Inhalt:

Schrobenhausener Recherchen
Zum biografischen Fundament von Hubert Fichtes Waisenhaus

1. Namen
2. Schrobenhausener Recherche
3. Akten
4. Die Entstehung eines Gespenstes
5. Romankreise

Der schreibende Hirte
Hubert Fichte in Montjustin, 1959–62

1. Hotel Garni, 1962
2. In Gionos Welt
3. Etwas in Serges Gesicht
4. Hirte, Künstler, Ödipus und Lagerleiter
5. Stationen

Anmerkungen

 

 
Michael Fisch
Verwörterung der Welt

Über die Bedeutung des Reisens für Leben und Werk von Hubert Fichte
Orte – Zeiten – Begriffe
(Hubert-Fichte-Studien Bd. 1)
(Studien zur Literaturgeschichte Bd. 1)
288 S., brosch., 2000
ISBN 978-3-89086-751-9 ISBN 3890867510
€ 25,-   beim Verlag bestellen

Hubert Fichte

 

 

 
Die vorliegende Arbeit soll neben der Werkinterpretation eines der bedeutendsten deutschen Schriftsteller seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs auch die Analyse eines aufregenden und unsteten Lebens enthalten. Über die Bedeutung des literarischen Grenzgängers Hubert Fichte wird in Fachkreisen kaum mehr gestritten, wenngleich die Bekanntheit seines Werkes noch immer nicht vorausgesetzt werden kann.

Die vorliegende Arbeit bietet die Darstellung eines Schriftstellerlebens und die Analyse eines Schriftstellerwerks. Sie ist in den Kontext der bestehenden Literaturwissenschaft eingebettet und im streitbaren Verhältnis zur institutionalisierten Wissenschaft entstanden. Der Leser dieser Arbeit wird einen erzählenden Ton bemerken, der im Kontrast zum allgemeinüblichen Ton einer allgemeinüblichen philologischen Arbeit steht. Der Verfasser dieser Arbeit bemüht sich, seine Position als Literaturwissenschaftler möglichst wenig von der des Lesers zu entfernen.

Studien zur Literaturgeschichte

 
Hubert Fichte
Jean Genet

Ein Interview

Mit einem Text von Mohamed Choukri
(Rimbaud-Taschenbuch Nr. 11)
66 S., brosch., 2002
ISBN 978-3-89086-717-5 ISBN 3890867170
€ 20,-   beim Verlag bestellen
 
 

 

Hubert Fichte (1935–1986) ist einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Nachkriegszeit. Das umfängliche Interview mit Jean Genet (1910–1986) führte Fichte 1975. Das Buch enthält die deutsche Fassung des Interviews.

Weitere Rimbaud-Taschenbücher

 

 

 

 
Hubert Fichte
Jean Genet

[Interview]

(französisch / deutsch)
Mit Photos von Leonore Mau
64 S., fadengeh. Brosch., 1992
ISBN 978-3-89086-909-4 ISBN 3890869092
€ 25,-   beim Verlag bestellen

Hubert Fichte

 

Jean Genet

 

 
Sein umfänglichstes Interview führte Genet 1975 mit Hubert Fichte. Das Buch enthält die französische und die von Fichte übersetzte deutsche Fassung sowie nur hier veröffentlichte Photos von Leonore Mau.

 

 

 

Alle unsere Titel können Sie in jeder guten Buchhandlung bestellen.

Alternative: Bestellung beim Verlag via info@rimbaud.de

zurück

www.rimbaud.de

Impressum

AGB und Widerrufsbelehrung

Datenschutzerklärung

© 2002-2016 Rimbaud Verlag