Autor: Rimbaud, Arthur

Das Trunkene Schiff

Gedichte
(Werke Band 1)
übertragen von Thomas Eichhorn
(Lyrik-Taschenbuch Nr. 7)
128 S., brosch., 5. Aufl. 2010

ISBN 978-3-89086-871-4

Wenn ich noch Sehnsucht nach Europas Wassern habe, Dann nach dem schwarzen Tümpel, wo im Abendschein Voll süßem Duft ein kauernder, trauriger Knabe Mit Schiffchen spielt, wie Frühlingsschmetterlinge fein. Ich kann, ihr Wellen, eingehüllt in euer Schlagen, Nicht mehr im Kielwasser der Baumwollschiffe ziehn, Noch den Hochmut der Fahnen und Wimpel ertragen, Noch des Brückenboots schrecklichen Augen entfliehn. Die Gedichte dieses Bandes entstanden zwischen 1869 und 1872. Er ist der erste der Neuübersetzung. Thomas Eichhorn erhielt für seine Neuübersetzung den André-Gide-Preis für deutsch-französische Literaturübersetzungen. In der Noa Noa Hör-Buchedition liest Jens Harzer Gedichte von Arthur Rimbaud auf der CD «Das Trunkene Schiff» in der Neuübersetzung.