Autor: Pagis, Dan

Erdichteter Mensch

Gedichte
Aus dem Hebräischen übertragen und mit einem Nachwort versehen von Tuvia Rübner
(Bukowiner Literaturlandschaft Bd. 73)
(Lyrik-Taschenbuch Nr. 80)
88 S., brosch., 2013

ISBN 978-3-89086-430-3

Klagescherben um einen Freund

Ich schloß dir die Augen. / Legte die Hände an ihren Platz. / Deine Fußsohlen blicken mich mitleidig an: / ich bin entbehrlich. / Ich finde meine Hände, / was soll ich mit meinen Händen tun. / Ich setze die aufgesetzte Mütze auf, / den geschlossenen Mantel knöpf ich zu. /
Der neue Friedhof ist weiträumig, / ganz Zukunft. Von nah und fern, pausenlos / der Singsang der Kantoren. /
Du schweigst, ein wenig verlegen: vielleicht / ist es ein langer Abschied. / Die Nägel wachsen langsam, schließen Frieden. / Die Mundhöhle widerspricht ihrem Schöpfer nicht. /
Jetzt! jetzt! pochen Erdfäuste / an die Bretter der Falle: / öffne uns, öffne uns.